Dickmaulrüssler
Otiorhynchus ssp. 

Larven fressen Wurzeln, Käfer fressen Blätter vieler Gartenpflanzen: der Dickmaulrüssler 

Die bis zu 12 mm grossen Larven des Dickmaulrüsslers leben in der Erde sowohl im Freiland wie auch in Töpfen. Sie ernähren sich von den Pflanzenwurzeln, -rhizomen und -knollen. Ist die Frassaktivität der Larven zu stark, kann es zum Welken oder sogar Absterben der Pflanze führen. Der adulte nachtaktive Käfer, ca. 10 mm gross, macht sich durch kreisförmige Frassschäden an Blättern vieler Gartenpflanzen bemerkbar.  

Wie Sie erkennen, ob der Engerling eine Dickmaulrüssler-Larve ist zeigen wir Ihnen im Video: Engerlinge bestimmen

Schaden, die der Dickmaulrüssler anrichtet 

  • Angefressene Knospen oder Triebe  

  • Kreisförmige Frasseinbuchtungen an Blatträndern 

  • Welkende Pflanzen 

  • Kümmerwuchs 

  • Absterben der Pfanze 

Natürlich Dickmaulrüssler bekämpfen 

Bei der Bekämpfung sollte auf den Entwicklungszyklus des Dickmaulrüsslers geachtet werden. Es sollten beide Entwicklungsstadien des Dickmaulrüsslers bekämpft werden, Dickmaulrüssler-Käfer wie auch die Larven. Larven werden mit Meginem Pro bei Bodentemperaturen über 12 °C und Meginem Cold bei Bodentemperaturen zwischen 12 und 8°C bekämpft. Gegen die Käfer kann ColeoStop eingesetzt werden. 

Die im Boden lebenden und bis 12 mm grossen Dickmaulrüssler-Larven können biologisch wirksam mit Meginem Pro, einem Nematodenprodukt reduziert werden. Die winzig kleinen Nematoden der Art Heterorhabditis bacteriophora suchen im Boden aktiv nach Larven und befallen diese. Sind sie infiziert, verfärben sie sich rot und sterben innert kürzester Zeit ab. Die Nematoden vermehren sich in den Larven zu Tausenden und machen sich dann auf die Suche nach weiterer Beute. Finden sie keine Larven mehr, sterben auch sie ab. Um eine Ei-Ablage zu reduzieren, können zusätzlich Fangbretter ausgelegt werden. Durch den Einsatz von ColeoStop wird die Anzahl der Dickmaulrüssler-Käfer sukzessive reduziert. 

Anwendung von Meginem Nematoden

Die Nematoden können einfach mit der Giesskanne oder für grössere Flächen mit dem AquaNemix oder mit einer motorisierten Pflanzenspritze mit wenig Druck (max. 5 bar) über den zu behandelnden Wurzelbereich ausgebracht werden. 

Tipps

  • Meginem Pro bei Bodentemperaturen über 12 °C je einmal im Frühling und im Herbst ausbringen. 5 Millionen Nematoden reichen für 10 Quadratmeter. 

  • Soll im Frühling eine frühe Behandlung stattfinden oder wurde im Herbst der Boden zu kühl, kann zwischen 8-12°C Bodentemperatur Meginem Cold eingesetzt werden.  5 Millionen Nematoden reichen für 10 Quadratmeter. Idealerweise die halbe Dosierung ausbringen und nach 10 Tagen wiederholen.

  • Gegen Abend, bei Regen oder bei bedecktem Himmel behandeln. 

  • Unmittelbar nach der Anwendung Fläche gut bewässern, um an den Pflanzenteilen haftende Nematoden in den Boden zu spülen. 

  • Bei sehr trockenem Boden, diesen vor der Behandlung bewässern. 

  • Meginem Produkte nach Erhalt sofort ausbringen. Produkt ist ein paar Tage bei 5 °C im Kühlschrank lagerbar (siehe Ablaufdatum). 

  • Stammlösung zwischendurch wieder gut aufrühren (Nematoden setzen sich ab)  

Anwendungsbeispiel mit Giesskanne

Anwendungsbeispiel mit AquaNemix

Weitere Tipps bei der Bekämpfung der Dickmaulrüssler-Larven und -Käfer

Zeigt die Pflanze Symptome von Wurzelfrass (schlechter Wuchs, vertrocknete Blätter, absterbende Jungpflanzen) jedoch keine Frasslöcher an den Blättern, können auch andere Wurzelschädlinge verantwortlich sein. Mai- und Junikäferlarven, Erdschnakenlarven, Drahtwürmer, Maulwurfsgrillen und bei hohem Befall auch Trauermückenlarven können ähnliche Symptome hervorrufen. Erfahren Sie im Video mehr zu den unterschiedlichen Bodenschädlingen und deren Unterscheidungsmerkmale. Oder vertiefen sie Ihr Wissen über Bodenschädlinge hier

Dank Meginem Nematoden kann auf breit wirkende Insektizide verzichtet werden. Menschen, Bienen, Nützlinge und andere Tiere werden geschont. 

Beratung

Für Fragen und Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns via unsere Gartenbau E-Mailadresse oder via Telefon.